· 

Adventliches Treiben auf Burg Lede - Teil 2

Petrus, der die große Wettermaschine bedient, hat es am Sonntag reichlich vom Himmel regnen lassen. Doch das hat die Eigentümer von Burg Lede in Beuel-Vilich nicht davon abgehalten, mit ganz viel Engagement und vielen Helfern ein buntes adventliches Treiben auf die Beine zu stellen, und so Teile ihres Wohnsitzes einschließlich des Vorhofes der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Stände mit Schmuck, Korbwaren, Holz und allerlei schönen Geschenkideen erfreuten die Besucher. Tanzgruppen, Musikanten und der Spielkreis Alt-Vilich sorgten für die Unterhaltung der Erwachsenen, für die Kleinen gab es in der Burg eine Lesung auf Socken. Der Denkmalverein Bonn Rrh e.V., der sein Domizil im nahegelegenen Stroof-Haus hat, war mit einem Bücherstand ebenfalls vertreten. Die Biografin des Alexis gab eines der Abenteuer ihres Protagonisten zum Besten. Ursprünglich unter freiem Himmel geplant, fand dann die kleine Lesung aber doch wegen des Regens im Scheunen-Café statt.