Weihnachten im Weihnachtshimmel

Das kennen Sie doch sicher auch: Die Arbeit ist getan, der Stress hat sich in Luft aufgelöst und Feierlaune macht sich breit. So und nicht anders ist es auch im Weihnachtshimmel. Entweder trifft sich die Schar der Weihnachtsengel nach den zahlreichen Bescherungen in der Kneipe "Zum Fegefeuer", die an der großen Himmelstreppe genau zwischen Himmel und Hölle liegt, und konsumiert dort ein Gläschen "Esprit d'Alexis" oder sie funktioniert die riesige WGVHS (Weihnachtsgeschenkeverteilungshauptstelle) kurzerhand zum Tanzschuppen um.

Lassen wir doch den stellvertretenden Weihnachtsmann Nr. 45716 und Weihnachtsengel Alexis zu Wort kommen:

"Es war Heiligabend 1978 um 12.45 Uhr, und wir hatten genug  Zeit, um die Bescherung erneut vorzubereiten! Das war auch nötig, denn in der WGVHS herrschte ziemliches Chaos. Im Rekordtempo hatten wir die Schlitten wieder beladen. Um Punkt 14.30 Uhr hielt der Nikolaus seine Bescherungsansprache und dann schwirrten wir alle ab zur Bescherung. Als ich gegen Mitternacht wieder in den Weihnachtshimmel zurückkehrte, erwartete mich eine Überraschung. Findige Engel hatten aus Weltraumschrott eine riesige Glitzer-Kugel gebastelt und sie unterhalb der großen Weltuhr befestigt. Rosafarbener Nebel waberte durch die WGVHS und alles, was Flügel hatte, tanzte und schwebte zu Disco-Klängen. Karli und Onkel Pösel waren unbestritten die Helden des Tages und der ehemalige Bahnhofsuhrwärter gab eine Imitation von John Travolta, die begeistert mit Applaus bedacht wurde. Selbst der Chef war in Feierlaune, was ich eigentlich nicht für möglich gehalten hätte. Ehrlich gesagt, ich hatte mich schon auf eine rege Diskussion mit ihm vorbereitet. Aber der Nikolaus saß vergnügt in seinem Schlitten, hatte Hulda auf dem Schoß und winkte huldvoll. Dem Kälbchen schien die laute Musik nichts auszumachen, in aller Ruhe knabberte es an dem Gürtel des roten Samtanzuges, den der Chef trug ..."

Soweit Alexis. Wenn Sie das Abenteuer lesen möchten, so finden Sie es im 2. Band seiner erbaulichen Erinnerungen, die da heißen: "Alexis - Weihnachtsmann in Not".

Frohe Weihnachten wünscht Ihnen die Biografin des Weihnachtsengels Claudia Knöfel.