· 

Die Brühler Weihnachtssteuer

Die Brühler Weihnachtssteuer
Zeichnung: Raimund Schüller

Alexis berichtet im ersten Band seiner erbaulichen Erinnerungen von der Weihnachtssteuer, die die französischen Besatzer Napoleons zu Beginn des 19. Jahrhunderts eingeführt haben sollen.

Offiziell hieß die Abgabe "Weihnachtszehnt" und sorgte in der ganzen Stadt für große Traurigkeit, nicht nur bei den Kindern.

Doch Alexis wäre nicht Alexis, hätte er diesem unhaltbaren Zustand nicht ein rasches Ende bereitet - mit der Hilfe des ehemaligen Kölner Erzbischofs von Köln Clemens August von Bayern (1700-1761).

Der wurde nämlich fuchsteufelswild, als er erfuhr, was sich in seinem wunderschönen Schloss Augustusburg gerade abspielte ... Aber lesen Sie selbst!