Gibt es Alkohol im Weihnachtshimmel?

Gibt es Alkohol im Weihnachtshimmel?
Zeichnung: Raimund Schüller

Um diese Frage gleich zu beantworten: Ja, durchaus! Die Rentiere zum Beispiel sind ganz wild auf vergorene Äpfel, was im Jahre 1978 fast dazu geführt hätte, dass die Bescherung ausgefallen wäre. Die Viecher waren "stinkb`soffen", wie es der gebürtige Wiener Krummziebel Josef, seines Zeichens Chef im Backhimmel, formulierte.

Daher hatte der Nikolaus ein Prohibitionsverbot verhängt, was ihn aber nach wie vor nicht daran hindert, sich selbst ab und an einen Schluck Schlehenschnaps aus dem silbernen Flachmann eines Weihnachtsengels namens Onkel Pösel zu genehmigen.

Alkohol wird natürlich auch in der Gaststätte "Zum Fegefeuer" konsumiert. Die Kneipe liegt an der großen Himmelstreppe, genau zwischen Himmel und Hölle. Sie wird abwechselnd von Engeln und Teufeln geleitet. 

Aber die eigentliche Sensation, die Alexis in seinen mémoires verrät, ist: In der himmlischen Zahnmedizin ist Eierlikör ein probates Heilmittel gegen die gefürchtete Rentierparodontose! Das glauben Sie nicht?

Dann lesen Sie selbst die "Geschichte von Alexis, faulen Zähnen, einem Weltliteraten, zweierlei Mondörfern und 'nem Schlauch voll Eierlikör" ....